Daueranzeige

Download
vorläufiges Jahresprogramm 2019
zum Mitmachen für jeden Pferdefreund
aktualisiert am 08.04.2019 um 07:51 Uhr
Ursprungsversion 19.11.2018
Programm_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 372.8 KB

Aktuelles


Rechtstipp im Dezember

Schmerzensgeld und Schadenersatzansprüche

Download
Rechtstipp_Dezember
Rechtstipp_Schmerzensgeld-Schadenersatz.
Adobe Acrobat Dokument 24.5 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. Dezember  2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Gabriele Eichenberger

 



VFD-Weihnachtsessen

Anmeldeschluss 01.12.2019

 

Wer am Nikolausabend in lustiger Gesellschaft vieler VFD-Freunde schlemmen und wichteln möchte, möge sich bitte noch bis spätestens Sonntagabend 01.12.2019 online anmelden.

 

25. November 2019, Autor/Red.: Gabriele Eichenberger

 


Rechtstipp im November

Fristlose Kündigung - auf und davon

Download
Rechtstipp_November
Rechtstipp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.8 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. November  2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Gabriele Eichenberger

 



Erinnerung!

VFD-Thementreff "Alpenritt 2019"

 

Unser nächster VFD-Treff findet nicht wie gewohnt am 1. Freitag im November statt, sondern wegen des Feiertages erst am Freitag, 8. November 2019.

 

Uns erwartet ein spannender Bericht von Leonie Frese & Jeanette Kirchner über ihren abenteuerlichen Alpenritt im Juni dieses Jahres. Bei diesem Thementreff erheben wir eine Teilnehmergebühr in Höhe von 5,00 EUR/Person.

 

"Die Erfahrung Alpenritt 2.0 - über den Wolken zum Erwachen des Lechs"

am 8. November 2019

ab 20 Uhr

im Reiterstübchen "La Rustica"

Friedrich-Ebert-Straße 80

45659 Recklinghausen

 

29. Oktober 2019, Autor/Red.: Gabriele Eichenberger

Foto: J. Kirchner

 


Anmeldung zum Weihnachtsessen

 

Ab sofort ist die Online-Anmeldung zu unserem diesjährigen Weihnachtsessen mit wilder Wichtelei aktiviert. Zu Nikolaus speisen wir

 

am 6. Dezember 2019

ab 19 Uhr

im Lipper Hof, Lipper Weg 86, 45770 Marl

 

Weitere Details unter der Rubrik "Termine". Mit der Anmeldung bitten wir um unverzügliche Überweisung der Buffetpauschale in Höhe von 22,00 EUR.

 

29. Oktober 2019, Autor/Red.: Gabriele Eichenberger

Foto: Güding

 


Gutes Timing

 

Am Samstag des vergangenen Wochenendes hatte Petrus ein Einsehen mit den Freizeitreitern. Extra für unseren Herbstritt legte er eine Regenpause ein. Und so trabten 9 lustig aufgelegte Reiter auf ihren gut gelaunten Rössern durch die herbstlich bunte Haard. Wanderer fanden sich dieses Mal nicht ein, jedoch kamen zum anschließenden Picknick weitere VFD'ler ohne Pferd hinzu, die sich den geselligen Schmackofatz nicht entgehen lassen wollten.

 

Herzlichen Dank an unsere Rittführer Svea, Nina und Sina sowie an Susi, die beim Picknick  für heißen Kaffee sorgte.

 

07. Oktober 2019, Autor/Red.: Eichenberger

 




Herbstritt diesen SAMSTAG !

 

Nicht wie gewohnt am Sonntag, sondern auf vielfachen Wunsch der Reiterschaft am Samstag steigt unser diesjähriger Herbstritt - und zwar

 

am kommenden Samstag, 05.10.2019

Treff Parkplatz Bossendorf

Abritt 11 Uhr

 

Nur wer sich zuvor ordentlich über unser Online-Kontaktformular angemeldet hat, darf mit uns mitreiten.

 

Nähere Infos unter Termine.

 

01. Oktober 2019, Autor/Red.: Eichenberger

Foto: Britta Müller

 


Rechtstipp im Oktober

Pferde im Straßenverkehr

Download
Rechtstipp_Oktober
Rechtstipp_Oktober.pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.8 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. Oktober  2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Eichenberger

 



VOXtours

VFD Reit-, Kutsch-, Radel- und Wanderwoche im Osnabrücker Land

 

Wer nicht dabei war, hat echt was verpasst:

  • viele nette Leute
  • bomben Wetter
  • Indian Summer Himmelszelt
  • tolles Reiterhotel
  • gemütliche Zimmer
  • lecker Essen bis zum Abwinken
  • dampfend-heiße Saunagänge
  • erstklassig trainierte VFD-Pferde
  • vielseitige Ausritte in schöner Umgebung
  • lustige Reiterspiele
  • super Stimmung
  • und vieles mehr ...

Von jung bis alt - alle hatten eine schöne Zeit im Reiterhotel Vox in Eggermühlen. Wir zählten 17 Pferde nebst 16 Reitern plus 2 Säumern, 5 Radler, 1 Wanderer, 3 Gassigeher sowie 3 Kutschfahrer.

 

Wer nicht auf dem Pferd saß, radelte mit dem Stahlross übers Land oder genoss die schöne Landschaft bei einer Kutschfahrt. Vereinssenior Alfred erwanderte das komplette Gebiet im Umkreis von etwa 3 Quadratkilometern rund um das Reiterhotel. Eine tolle Leistung des jung gebliebenen 85-jährigen. Ansonsten beschränkte sich das Wandern vornehmlich auf Gassigehen mit Aron, Armani und Sherlock, war aber dadurch nicht minder kurzweilig.

 

Eine kleine Auswahl bildhafter Eindrücke gibt's nebenbei. Der Großteil steht im VFD-Google-Fotobuch zum Anschauen und Herunterladen bereit.

 

28. September 2019, Autor/Red.: Eichenberger

 



Americana

 

Kaum dass man tief Luft holen konnte, startete nur zwei Tage nach Ende der Reitsportmesse Rhein-Main in Gießen die größte Westernreitsportmesse in Augsburg - die AMERICANA.

 

Die VFD Bayern präsentierte sich mit einem tollen Messestand inklusive dem FEI-Fahrtrainer. Gesine Rathke hatte ihre Standmannschaft hervorragend in die bevorstehenden Aufgaben eingewiesen, so dass zahlreiche neue Mitglieder für die VFD gewonnen werden konnten - super!

 

Auch auf dieser Messe wurde der VFD-Showact zum Thema "Reitbegleithund" gefilmt und ist auf Facebook anzuschauen.

 

Zur großen Freude nordrhein-westfälischer VFD'ler gab es ein Wiedersehen mit Heidi Löwen (Bild unten), die bis vor einigen Jahren zur Vorstandspitze der VFD Mettmann-Velbert gehörte.

Nebenbei Eindrücke der diesjährigen Americana.

 

28. September 2019, Autor/Red.: Eichenberger

 



Reitsportmesse Rhein-Main

 

Ende August trafen sich Pferdefreunde von nah und fern auf der Reitsportmesse Rhein-Main in den Gießener Messehallen.

 

Nebenbei könnt ihr nachträglich sehen, wie und wo die VFD vor und hinter den Kulissen aktiv war.

 

Einen Film über den Showauftritt der VFD gibt es in unserem Facebook.

 

28. September 2019, Autor/Red.: Eichenberger

 



Rechtstipp im September

Schmerzensgeld und Schadenersatz Teil 2

 

Download
Rechtstipp_September
Rechtstipp_September.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.8 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

27. August 2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Eichenberger

 



Howdy Cowboys & Cowgirls

Americana vom 04.-08.09.2019
 

Öffnungszeiten 

 

Mittwoch bis Samstag von 9.00 - 19.30 Uhr

Sonntag von 9.00 - 18.00 Uhr

 

Nicht mehr lange, dann können Freizeitcowboys wieder Testosteron geschwängerter Luft in den Augsburger Messehallen schnuppern. Hier erleben Pferdefreunde cool behütete Cowboys in knallengen Jeans und mit gespornten Lederstiefeln - wow, welch Augenweide!

 

Und weil diese Messe ein echtes Muss für harte Kerle und fesche Cowgirls ist, werden auch VFD'ler aus Recklinghausen, Datteln, Remscheid und Wuppertal als Aussteller, Teilnehmer sowie als Besucher mit von der Partie sein.

 

Vergessen wollen wir auch keinesfalls die hoch motivierte, immerzu freudig lächelnde Messecrew der bayerischen VFD, die mit Herz und Fachkompetenz den interessierten Messebesuchern Rede und Antwort stehen wird. Zu finden in Halle 4 Stand 4-C41.

 

Neben praktischer Ausrüstung mit reichlich "Blingbling" werden interessante Vorträge und tolle Shows in den verschiedenen Vorführringen gezeigt. Unser VFD-Freund Hartmut Schenck (Way Out West, Halle 3 Stand 3-A54) präsentiert, wie jeder Pferdebesitzer selbst feststellen kann, ob der eigene Sattel passt - und dieses noch dazu aus der Sicht eines Pferdeosteopathen. Ernst-Peter Frey wird das Publikum wieder mit sensationellen Westerndressuren, die teils in die "Hohe Schule" hinein reichen, begeistern. Kenzie Dysil bringt tänzerisch den Zauber der Verständigung zwischen Mensch und Pferd zum Besten.  Darüber hinaus wird das Showprogramm prall gefüllt mit Unterrichts-Demonstrationen, Ranch-Riding, Reining, Pleasure, Cutting, Roping, Barrel-Race, und vielem mehr. Hier zum Programm.

 

Täglich über 10 Stunden lang, werden wieder lockere Sprüche unseres allseits beliebten Ringsprechers Tom Büchel durch die Halle 3 schallen, der zwischendurch selbst in die Trainerrolle schlüpfen wird, um seine eigene Ausbildungsmethode "Pro Balance" live zu präsentieren.

 

Highlight jedes Abends wird wie immer die große Shownacht mit unter anderem Barrelrace, Stuntriding sowie speziellen Cutting-Wettbewerben, bei denen das Publikum vor Begeisterung förmlich von den Stühlen gerissen wird.

Um weitere Infos zu erhalten, schau auf http://www.Americana.de

 

27. August 2019, Autor/Red.: Eichenberger

 



Reitsportmesse Rhein-Main

 

Vom 30. August - 1. September öffnet die Reitsportmesse Rhein-Main zum zweiten Mal ihre Tore in Gießen.

 

Geöffnet täglich von 9.30 - 18.00 Uhr

 

Selbstredend wird auch die VFD mit von der Partie sein. Viele engagierte Helfer beleben sowohl den großzügigen Messestand, als auch die Vorführringe in den Hallen sowie auf dem Freigelände. Gezeigt werden Ausrüstung, Reitweisen und vieles mehr. Die VFD ist in Halle 2 Stand 2.10 zu finden. Weitere Infos rund um die Messe gibt es auf https://www.reitsportmesse-rhein-main.de/

 

Wissenswertes rund um Sättel, Sattelanpassungen & Osteopathie erfährst Du in Halle 3 am großen Messestand von Way Out West unseres VFD-Freundes Hartmut Schenck.

 

27. August 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 



Parkplatz-Tipps Erler Heide

 

Aufgrund regen Interesses benennen wir an dieser Stelle geeignete Parkplätze rund um die Erler Heide, die für Hängergespanne geeignet sind. Vorab jedoch noch einige Verhaltensregeln, für die wir Dich um Beachtung bitten:

  • Bitte bleib auf den Reitwegen.
  • Reite nur, wenn Du ein Paar gültige Reitplaketten sichtbar an der Ausrüstung Deines Pferdes angebracht hast.
  • Gehe achtsam mit der hiesigen Flora und Fauna um.
  • Begegne anderen Waldnutzern höflich im Schritt.
  • Sollte mal ein Schaden durch Dich oder Dein Pferd entstehen, melde diesen bitte dem örtlichen Forstamt; es wird Dir keiner den Kopf abreißen. (Staatl. Forstamt Kr. Wesel - Bezirk Schermbeck 02853 95950).
  • Obige Telefonnummer gilt auch, wenn Du verletzte Wildtiere oder gefährliche Windbrüche sichtes.
  • Reitbegleithunde sind in diesem Gebiet an der Leine zu führen.

 

Und hier nun die Tipps bezüglich Gespannparkplätze. Der erste Link zeigt den jeweiligen Parkplatz bei GoogleMap und der zweite Link verweist auf regiofreizeit.de, wo auch gleichzeitig die Reitwege zu sehen sind:

 

B58 Wanderparkplatz Emmelkämper Mark

 

https://www.google.com/maps/dir//51.7054853,6.9561212/@51.7054777,6.9551354,18z/data=!4m2!4m1!3e0

 

https://maps.regiofreizeit.de/?scale=6770&center=774375.37%2C6747062.43&markerLocation=774375.37%2C6747062.43&markerLabel=&activateLayers=Haengerparkplatz,ausgewieseneReitwege,VerbindungswegeReiten,Wanderparkplatz,Wanderwegenetz,GrenzenStaedte

 

 

B58 Wanderparkplatz Nottkamp

 

https://www.google.com/maps/dir//51.6991454,6.9010662/@51.6990556,6.8987486,17z/data=!4m2!4m1!3e0

 

https://maps.regiofreizeit.de/?scale=6770&center=768203.08%2C6745936.18&markerLocation=768203.08%2C6745936.18&markerLabel=&activateLayers=Haengerparkplatz,ausgewieseneReitwege,VerbindungswegeReiten,Wanderparkplatz,Wanderwegenetz,GrenzenStaedte

 

 

B224 Wanderparkplatz

 

https://www.google.com/maps/dir//51.7349461,6.8865715/@51.7348067,6.8859814,118m/data=!3m1!1e3!4m2!4m1!3e0

 

https://maps.regiofreizeit.de/?scale=6770&center=766609.85%2C6752372.42&markerLocation=766609.85%2C6752372.42&markerLabel=&activateLayers=Haengerparkplatz,ausgewieseneReitwege,VerbindungswegeReiten,Wanderparkplatz,Wanderwegenetz,GrenzenStaedte

 

 

Alter Postweg, Raesfeld-Erle

 

https://www.google.com/maps/dir//51.7469642,6.8945216/@51.7465491,6.89288,17z/data=!4m2!4m1!3e0

 

https://maps.regiofreizeit.de/?scale=6770&center=767383.77%2C6754647.62&markerLocation=767383.77%2C6754647.62&markerLabel=&activateLayers=Haengerparkplatz,ausgewieseneReitwege,VerbindungswegeReiten,Wanderparkplatz,Wanderwegenetz,GrenzenStaedte

 

 

Wie wünschen Dir viel Spaß bei Reiten - pass auf Dich und Dein Pferdchen auf!

 

22. August 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Lausfliegen sind abgeplattete, blutsaugende Parasiten an Vögeln und Säugetieren. Der Kopf ist zum Teil im Körper eingesenkt. Die Beine sind lang sowie gezähnt und dienen somit zum Anklammern an Federn oder Haare. Die Flügel vieler Arten sind verkleinert; auch langflügelige Arten fliegen selten. Die Weibchen legen keine Eier, sondern gebären voll entwickelte Larven, die sich sofort verpuppen.

 

Unter Reitern sprechen wir immer von der "Hirschlausfliege". Korrekt müssten wir aber eigentlich "Pferdelausfliege" sagen, jedoch ist der gemeine Blutsauger unter diesem Namen eher unbekannt.

umgangssprachlich auch "fliegende Zecke"

Die Pferdelausfliege Hippobosca equina geht auf Einhufer, Rinder sowie auch Hunde. Beide Geschlechter sind voll geflügelt. Nach dem Anflug auf ihren Wirt bewegen sie sich taschenkrebsartig im Seitwärtsgang fort. Sie leben meist in Wäldern, vornehmlich sind sie in Heidegebieten anzutreffen.

 

Die Hirschlausfliege Lipoptena cervi geht auf Hirscharten, auch Wildschweine, Fuchs und Dachs. Die Flügel brechen nach Erreichen eines Wirtes ab. Die Fliegen schlüpfen im Herbst. Sie lassen sich von Bäumen auf vorbeikommende Tiere fallen.

 

Quelle: Pareys Buch der Insekten, 2. Aufl., S. 212f

21. August 2019, Redaktion: Eichenberger

 



Reitvergnügen Erler Heide

VFD-Reittreff hat für Euch getestet

 

Hurra! Endlich können Pferd und Reiter wieder die schöne Heidelandschaft im äußersten Nordwesten des Kreises Recklinghausen auf tollen Reitwegen genießen, ohne von blutrünstigen Bremsen oder einer Horde lästiger Hirschlausfliegen überfallen zu werden. Na schön, letztere verirren sich noch vereinzelt am Pferd, doch ist deren Anzahl so gering, dass die Rösser nicht mehr panisch "abspacken". Dennoch sollte jeder Reiter weiterhin folgende gut gemeinte Tipps beachten:

  1. Vor dem Ritt das Pferd im Genitalbereich sowie am After dick mit Vaseline oder Melkfett einschmieren - Hirschlausfliegen meiden diese Balsamschichten.
  2. Nach jedem Ausritt das Pferd gründlich auf Hirschlausfliegen unter der Mähne, im Genitalbereich, am After sowie in jeder Hautfalte untersuchen.
  3. Hirschlausfliegen lassen sich wegen ihres sehr harten Chitinpanzers nicht mit der Hand zerklatschen! Sie müssen zwischen den Fingernägeln oder - sofern man gelenkig und schnell ist - unter der Schuhsohle zerknackt werden.
  4. Auf der Heimfahrt darauf achten, ob das Pferd auf dem Hänger unruhig steht oder genüßlich sein Belohnungsheu knabbert. Unruhe kann ein Anzeichen für übersehene Hirschlausfliegen sein, die eine Taxi-Freifahrt in neue Gefilde nutzen.
  5. Daheim angekommen, das Pferd nicht gleich in den Stall oder die Herde stellen. Am besten noch einmal direkt am Hänger anbinden und nochmals auf die Lästlinge untersuchen.
  6. Erst wenn das Pferd etwa 10 Minuten am Stück ruhig und ohne mit dem Schweif zu schlagen angebunden steht kann davon ausgeganen werden, dass alle Hirschlausfliegen eingesammelt und auch "erledigt" wurden.

21. August 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


VFD Reittreff

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit war am gestrigen Freitag der Recklinghäuser VFD Reittreff wieder "on tour", nachdem lange Zeit Verabredungen zu Ausritten wegen Druse und Herpes gesperrter Hofanlagen in der gesamten Region sehr schwierig waren.

 

Weil Werktag war, trafen sich nur vier Reitfreunde - allesamt mit gut trainierten Pferden. Deshalb wurde kurzentschlossen Konditionstraining für Pferd & Reiter durchgeführt.

  • 1/2 Stunde Schritt anschließend zum Lösen
  • 1 Stunde Leichttraben mit häufigem Hand- und Tempowechsel
  • zur Erfrischung Unterbodenwäsche nebst Wassergymnastik im Rotbach
  • danach 10 Minuten Schritt und
  • 5 Minuten Trab bevor es für
  • gut 10 Minuten Galopp bei ansteigendem Geläuf ging
  • dann noch einmal 20 Minuten Leichttraben und abschließend
  • 30 Minuten Schritt auspusten

Erstaunlich war, dass die Reiter heftiger gepustet haben als die Pferde. Letztere kamen nicht einmal besonders ins Schwitzen, trotzdem alle sehr lauffreudig waren. Wahrscheinlich sorgte das erfrischende Bad im kühlen, mittlerweile wieder gefüllten Rotbach für Belebung der Sehnen und Bänder, so dass die Rösser das Lauftraining mit links bewältigten. Erholsam war auch, dass keine piesackenden Stechfliegen mehr unterwegs waren, weshalb die Pferde von vornherein auch nicht mit Ohrenkappen, Gesichtsmasken oder Fliegendecken ausstaffiert wurden.

 

Das nächste Mal treffen wir uns voraussichtlich in der Erler Heide, wozu wieder alle VFD'ler herzlich eingeladen sind. Infos gibt's wie immer über unsere VFD Reittreff WhatsApp-Gruppe.

 

16. August 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Bild unten: Prüfung bestanden! Wir (v.l.n.r.) - Uli, Hanna, mit Ausbilder Björn, Anke, Meike, Gaby, Tanja, Martina, Conni und Martina - sind nun Tragtier- und Saumwanderführer VFD.

Prüfung bestanden! Wir - Uli, Hanna, mit Ausbilder Björn, Anke, Meike, Gaby, Tanja, Martina, Conni und Martina - sind nun Tragtier- und Saumwanderführer VFD.
Prüfung bestanden! Wir - Uli, Hanna, mit Ausbilder Björn, Anke, Meike, Gaby, Tanja, Martina, Conni und Martina - sind nun Tragtier- und Saumwanderführer VFD.

Schritt um Schritt –

oder “echt verknotet“

Säumerkurs der VFD Ammerland vom 3. – 10. August 2019

 

Mastwurf,  Achter, Kreuz- und Korbknoten, Halber Schlag, Dutschman und Diamond Hitch, Schottsteck, Palstek, Clove Hitch, Basket und Barrel Sling sowie Anbindeknoten … Ach ja, Letzteren kannte ich sogar in und auswendig, weil täglich in Gebrauch. Hätte ich es nicht besser gewusst, wäre ich bei all den “Buchten“, “Augen“, “Törns“ und “Schlaufen“ im Glauben gewesen, mich zu einem Segelworkshop und nicht zum Säumerkurs der VFD Ammerland angemeldet zu haben.

 

Gerade erst in Bad Zwischenahn auf der Rainbowranch von Ulrich Steinmetz und Hanna Jüchter eingetroffen, drückte uns unser Kursleiter Björn Rau, seines Zeichens bayerischer Säumer Guru, einen Kälberstrick (= kurzes Übungsseil) in die Hand und ließ uns fortan Knoten flechten, was Hände und Seile hergaben.

 

Bevor es dann an Tragsättel, Packtaschen, Kisten sowie selbst gefaltete Gepäcksysteme ging, durften wir erst einmal Björns mitgebrachtes “kleines Handgepäck“ aus seinem Pferdehänger entladen. Puh, hierbei machten wir unsere ersten Erfahrungen, wie schwer allein ein Tragsattel der Armee ist. Für eine Frau zu tragen? Unmöglich, also jeweils zu zweit. Als der Hänger endlich leer war, türmten sich am Pferdeputzplatz diverse unterschiedliche Holzkisten, 12 verschiedene Tragsättel, Gurte, Segeltuchplanen, Seile sowie etliches Zubehör, was ein Tragtierführer nicht entbehren kann, auf. Jawohl, “Tragtierführer“,  denn zu einem solchen wollte uns Björn innerhalb der nächsten weit mehr als 20 Unterrichtseinheiten machen.  Also übten wir an einem gutwilligen blauen Fass das korrekte Aufsatteln der teils sehr unterschiedlichen Traggestelle, das Auflasten sowie Verzurren – richtig ausgedrückt, das “Basten“ – der Ladung. Hierbei brachte uns die ein oder andere Knotentechnik an den Rand der Verzweiflung. „Karamba, das kann doch nicht so schwer sein!“

 

Zwischendurch stand Theorie auf dem Lehrplan – immer in der Hand, der Kälberstrick zum Üben der Knoten.

 

Am dritten Tag durften wir das bislang Erlernte am echten Tragtier ausprobieren. Zur Verfügung standen uns zwei Pferde und ein Pony vom Hof sowie drei zauberhafte Esel, die von Martina – selbst Kursteilnehmerin – mitgebracht wurden. Zunächst unterwies uns Björn in den unterschiedlichen Führtechniken. Hierbei erfuhren wir, dass „ein Pferd geschickt werden kann, ein Esel gebeten wird und mit einem Muli diskutiert werden muss“. Anschließend wurde den Tragtieren ein jeweils passender Packsattel angepasst. Nicht zu vergessen: auch der Hofhund musste dran glauben. An ihm wurde der Tragsattel für Ziegen erprobt. Zum Spätnachmittag stand unsere Prüfung an – sowohl schriftlich, als auch praktisch. Am Abend rauchten unsere Köpfe und brannten unsere Finger. Im Schlepptau die oben erwähnten Equiden, entspannten wir bei einer gemütlichen Spazierrunde durch die Ammerländer Landschaft, die durch unzählige Baumschulen geprägt ist.

 

Zur körperlichen und geistigen Erholung wurde uns ein Tag gewährt, an dem der ein oder andere sich in Knotenkunde vertiefte. Darüber hinaus begannen wir, die Pferde auf voluminöse, schwere Lasten vorzubereiten. Nicht jedes Huftier spielte da mit. Während es den Langohren sowie unserem tapferen Pony egal war, was und wie viel auf den Rücken geschnallt wurde, durfte es bei einem der Großpferde keinesfalls klappern, rascheln oder knistern. Hier kamen dann also lange, lautlose “Seesäcke“ zum Einsatz. Sobald alles Gepäck verstaut war, bedeckten wir das gesamte “Geschlonz“ mit einem großen Wetterschutz aus Segeltuch, welcher dann nochmals rutsch- und ruckelfest ums Pferd gebastet werden musste. Wirklich beeindruckend, wie viel Gepäckvolumen man mit der richtigen Ausrüstung sowie korrekter Seil- und Knotentechnik auf ein Tragtier – gleich welcher Art – verzurren kann.

 

Beim monatlichen Stammtisch der VFD Ammerland mit lecker Pommes und kühlem Pilsken lauschten wir am Dienstagabend den Erfahrungsberichten und spannenden Geschichten von Björns zahlreichen Säumerwanderungen rund um den Globus.

 

Voll Tatendrang und mit der gerade erst erworbenen Lizenz zum “Tragtierführer“ in der Tasche, stiegen wir zur Wochenmitte in den Folgekurs Säumen II ein – diesmal mit mindestens 40 Unterrichtseinheiten, die wir ebenfalls bei weitem überschritten haben. Hier ging es darum, das bisher Gelernte zu vertiefen und darüber hinaus weitere Kenntnisse und Fertigkeiten zum Führen einer Säumergruppe sowie zur Vorbereitung längerer Wanderungen zu erlangen. Den Abschluss bildete die Planung und Durchführung einer zweitägigen Wanderung mit beladenen Tragtieren – unsere erste richtige “Säumertour“. Bei schönstem Wetter wanderten wir im Rhythmus unserer Pferde und Esel durch die Vororte von Bad Zwischenahn, bis wir schließlich in die idyllischen Ammerländer Bauernschaften gelangten. Gemäß der geplanten Thementouren erfuhren wir Wissenswertes über Natur und Kultur. Mit Lyrik und Prosa tauchten wir in Geschichten über das Moor ein und ließen uns am abendlichen Lagerfeuer lukullische Genüsse auf der Zunge zergehen.

 

Auch der zweite Kurs wurde sowohl mit einer schriftlichen, als auch praktischen Prüfung abgeschlossen. Wir alle haben bestanden! Und somit gibt es künftig in Niedersachsen acht sowie in Nordrhein Westfalen einen VFD geprüften “Tragtierführer“ und “Saumwanderführer“, die ihre Leidenschaft für das Wandern mit Pferd, Esel & Co. praktizieren sowie gerne an Interessierte weitergeben werden.

 

15. August 2019, Autor/Redaktion: G. Eichenberger

 



Lecker aufgetischt

 

... hatten Liane und Sven Rösner zum gestrigen VFD-Treff auf ihren Hof am Wesel-Datteln-Kanal eingeladen. Zwischen fröhlich wiehernden Pferdchen und vereinzelt sirrenden Mücken schmausten, schwatzten und lachten zahlreiche Pferdefreunde. Jeder brachte was Leckeres mit, so dass ein reich gedecktes Buffet von Vor- bis Nachspeise zustande kam. Und weil's sooo köstlich war, leerten sich Teller, Schüsseln und Schalen innerhalb kürzester Zeit.

 

Herzlichen Dank an unsere lieben Gastgeber, wir kommen gerne wieder!

 

02. August 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Rechtstipp im August

Verfall der Sitten

 

Download
Rechtstipp_August
Rechtstipp_August.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.4 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. August 2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Eichenberger

 



Rechtstipp im Juli

Schäden dokumentieren

 

Download
Rechtstipp_Juli
Rechtstipp_Schmerzensgeld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.5 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. Juli 2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Eichenberger

 



Redaktionspause beendet

 

Jawohl! Endlich nach einer gefühlten Ewigkeit ist die Redaktion aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und hat sich in die PR-Arbeit gestürzt. Nach knapp drei Monaten Auszeit gibt es sehr viel aufzuarbeiten, weshalb an dieser Stelle nicht viel geschnackt wird, sondern unverzüglich die ersten Berichte folgen.

 

27. Juni 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger


Orientierungsritt, Trail & JuniorCup 2019

 

Zu Beginn natürlich das Wichtigste - die Bilder von unserem diesjährigen Orientierungsritt mit Trail und JuniorCup in der Haard sowie auf dem Tulpenhof. Wir freuten uns über die riesig große Resonanz - wie immer kamen die Reiter von ganz nah und aus der teils sehr weiten Ferne. Gut 150 Starter sorgten beim hoch motivierten Organisations- und Helferteam für viel Trubel und Heiterkeit. Die Zuschauer erlebten Spiel, Spaß, gute Laune und Fairness im Umgang mit vielen zauberhaften Pferden.

 

Nun das Wichtigste, die Bilder! Von gut 5.000 Fotos sind 959 Bilder übrig gebliegen. Sie stehen zum Anschauenn und Herunterladen bereit auf:

 

https://photos.app.goo.gl/ZJstREVPGSoKet6TA

 

Nochmals herzlichen Dank dem tollen Organisations- und Helferteam, insbesondere:

  • Parcourschefin Saskia mit Assistentin Mecky
  • Meldestellenleitung Susi und Bene
  • Stationsteam 1: Alessia, Sina & Petra
  • Stationsteam 2: Reiner & Hannes
  • Stationsteam 3: Leonie & Heinz
  • Stationsteam 4: Alex & Wolfgang
  • Parkplatzchefin Svea
  • sowie allen fleißig-helfenden Händen des Tulpenhofes

Zum Schluss gehört unser ganz besonders herzlicher Dank den Gastgebern des Tulpenhofes

 

Diana Wienstein und Patrick Katemann

 

27. Juni 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 



Rechtstipp im Juni

Schäden dokumentieren

 

Download
Rechtstipp_Juni
Rechtstipp_Schäden-dokumentieren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.4 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. Juni 2019, Autor: Ortrun Voß

27. Juni 2019 Redaktion: Eichenberger

 



Upgrade der SMS-Reiter

 

Wie bitte? Für die meisten Leser mag die Überschrift kryptisch sein. Dahinter steckt folgendes:

 

Einige Mitglieder und Freunde der Recklinghäuser VFD haben sich bereits vor einigen Jahren zu einer stetig wachsenden Gruppe zusammengeschlossen, die Verabredungen zu Ausritten und Pferdewanderungen per Mobilfunk organisieren - genauer gesagt mittels SMS-Nachricht. Nun ist es in Zeiten von WhatsApp wesentlich einfacher geworden, sich ohne viel Aufhebens zu verabreden, weshalb die SMS-Gruppe im Mai zur WhatsApp-Gruppe umgewandelt wurde. Was bleibt ist:

  • Jeder kann einen Aus- oder Wanderritt in die Gruppe einstellen und zwar zu den Bedingungen, wie es der Organisator für sich selbst wünscht (Tempo, Gruppengröße, Reitgebiet, Rittlänge etc.).
  • Wer Zeit und Lust hat mitzukommen meldet sich, alle anderen schweigen.
  • Jeder Mitreiter bzw. -wanderer nimmt auf eigene Gefahr teil.
  • Gesundheit und Können von Pferd, Reiter sowie Pferdeführer werden genauso vorausgesetzt, wie eine pferdegerechte Ausrüstung nebst gültigen Reitplaketten.

 

Es kann durchaus sein, dass noch nicht alle ehemaligen SMS-Reiter in der neuen WhatsApp-Gruppe erfasst wurden - kommt noch. Auf Wunsch werden weiterhin auch neue Teilnehmer gerne aufgenommen. Hierfür bitte eine Nachricht an folgende Mobilnr. senden: 0179 - 5 42 71 84

 

Seit der Umwandlung fanden schon einige Ausritte und sogar ein kleiner Wanderritt statt. Wir durchstreiften  die Hohe Mark, die Erler Heide, das Rotbachtal, den Lembecker Schlosswald bis hin zum Dämmerwald.

 

27. Juni 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Rechtstipp für Mai

Reiten im Dunkeln

 

Download
Rechtstipp_Mai
Rechtstipp_Reiten-im-Dunkeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.0 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. Mai 2019, Autor: Ortrun Voß

27. Juni 2019 Redaktion: Eichenberger

 



Nordpferd - da snackt man platt!

 

Vom 11. - 13. April prägten Pferdegetrappel und Wiehern die Holstenhallen in Neumünster. Unzählige Pferdefreunde von jung bis alt bejubelten tanzende Rösser, shoppten bis die Einkaufstaschen platzten und diskutierten fachmännisch mit kundigen Ausstellern. Klaro, dass auch die VFD mit einem eigenen Infostand dabei war, der vom Landesverband Schleswig-Holstein organisiert wurde. Darüber hinaus waren wie immer weitere VFD'ler verschiedenster Landes- und Ortsverbände vor und hinter den Showkulissen sowie an diversen sonstigen Messeständen aktiv.

 

27. Juni 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Rechtstipp für Mai

Reiten im Dunkeln

 

Download
Rechtstipp_April
Rechtstipp_Reiten-im-Dunkeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.0 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. Mai 2019, Autor: Ortrun Voß

27. Juni 2019 Redaktion: Eichenberger

 



Seminar online

Osteopathie & Sattel

 

Seit heute ist es möglich, sich zum Tagesseminar Osteopathie & Sattel anzumelden; unsere Online-Anmeldung ist frei geschaltet.

 

Datum:   16. Juni 2019

Ort:        Tulpenhof, Oer-Erkenschwick

 

Das Seminar wird von unserem Remscheider VFD-Freund Hartmut Schenck geleitet. Als weitere Referenten freuen wir uns auf Karin Haarich. Beide sind zertifizierte Osteopathen sowie osteopathisch geschulte Sattelanpasser und verfügen über jahrzehnte lange Erfahrung in der Sattelanprobe.

 

Als zuständige Organisatorin ist Susanne Münch Ansprechpartnerin für spezielle Fragen rund um diesen Seminartag.

 

04. April 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Bildunterschrift: "Ehrenamt stärkt", so Bürgermeister Christoph Tesche, Georg Möllers (Erster Beigeordneter) und Ulrike Reddemann (Paritätisches Netzwerk für Bürgerengagement)
Bildunterschrift: "Ehrenamt stärkt", so Bürgermeister Christoph Tesche, Georg Möllers (Erster Beigeordneter) und Ulrike Reddemann (Paritätisches Netzwerk für Bürgerengagement)

Ehrenamt ist Ehrensache

 

"Ehrenamt lohnt" so Bürgermeister Christoph Tesche (Bild, links) beim gestrigen Empfang von 40 Recklinghäuser Bürgern im großen Sitzungssaal des Rathauses. Tesche, der selbst seit seiner Schulzeit ehrenamtlich tätig ist, würdigte das Ehrenamt nicht etwa, weil dann und wann mal ein "Dankeschön" zurückkommt, auch nicht, weil ehrenamtliches Engagement steuerlich absetzbar ist und schon gar nicht, durch die aktuell eingeführte "Ehrenamtskarte", mit der nordrheinwestfälische Firmen und Institutionen die vielen ehrenamtlich tätigen Menschen mit besonderen Vergünstigungen belohnen. "Ehrenamt ist Ehrensache". Es wirkt dem allmählichen Zerfall sozialer Wertestrukturen entgegen und stärkt die Solidarität in unserer heutigen Gesellschaft. Darüber hinaus empfindet der Ehrenamtler eine innere Befriedigung darin, anderen Menschen bzw. Personengruppen etwas Gutes zu tun. Schenken, statt selbst beschenkt zu werden oder wie im Neuen Testament geschrieben steht: "Geben ist seliger denn nehmen".

 

Anlässlich des Empfangs ergriff die VFD werbewirksam die Gelegenheit, für die Recklinghäuser Freizeitpferdesportler Flagge zu zeigen. Nun ja, es wurde keine Fahne geschwenkt, was doch ein wenig zu übertrieben gewirkt hätte. Allein das Outing im grünen Pullover mit leuchtend gelbem VFD-Logo zwischen Anzügen und schicker Sonntagsbekleidung sorgte für Aufsehen und großes Interesse. Als die feierlichen Reden sowie das künstlerische Rahmenprogramm beendet waren, baten zahlreiche Anwesende aus Sport, Handel und Dienstleistung um Aufklärung, wer oder was die VFD sei? ...Ziel erreicht!

 

Bildunterschrift: "Ehrenamt stärkt", so Bürgermeister Christoph Tesche, Georg Möllers (Erster Beigeordneter) und Ulrike Reddemann (Paritätisches Netzwerk für Bürgerengagement)

 

02. April 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Frühlingserwachen in der Hohe Mark

 

Sage und schreibe 56 Reiter hatten sich zum diesjährigen Frühjahrsritt angemeldet, wovon kurz zuvor 7 Teilnehmer absagten. Folglich blieben 49 übrig, von denen aber wohl einige die Zeitumstellung im wahrsten Sinne des Wortes verpennt hatten. Insbesondere bei der Pferde-Wandergruppe machte sich der Teilnehmerschwund bemerkbar. Von genannten 9 Pferden gingen lediglich 2 auf die Piste. Wer jedoch zeitig aus den Federn gesprungen war hatte das große Vergnügen an einem geselligen Ausritt in Gemeinschaft vieler netter Menschen und toller Pferdchen teilgenommen zu haben.

 

Darüber hinaus war uns Petrus wohl gesonnen, der uns neben trockener Witterung kühle Temperaturen bescherte - ideal also zum Reiten und Wandern.

 

So hatten dann auch die Rittführer Denise, Nina, Alessia, Svea und Sina ein leichtes Spiel, die munteren Ponys und gut aufgelegten Reiter sowie Wanderer durch den allmählich grün aussprießenden Wald zu geleiten.

 

01. April 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 



Rechtstipp im April

Sexualstraftäter wird Lizenz verweigert

 

Download
Rechtstipp_April
Rechtstipp_April.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.3 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. April 2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Eichenberger

 



Orientierungsritt ausgebucht

 

Ab sofort - Samstag, 30.03.2019, 10.00 Uhr - ist es nicht mehr möglich, sich online sowie per Briefpost zum diesjährigen O-Ritt in der Haard anzumelden. Wir sind ausgebucht!

 

Kurzentschlossene dürfen sich gerne am Tag der Veranstaltung zum geführten und/oder gerittenen Trail nachnennen, sofern noch genügend freie Kapazitäten vorhanden sind.

 

30. März 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

 


Anmeldestopp zum Frühjahrsritt

 

Genug ist genug - wir sind voll bis Oberkante Unterkiefer, wie wir Ruhrpottler so treffend sagen.

 

Knapp 60 Teilnehmer, die ihr Pferd in verschiedenen Gruppen reiten oder führen wollen sind angemeldet, hinzu kommen weitere Wanderer mit und ohne Hund. Mehr geht nicht!

 

Alle, die dieses Mal nicht zum Zuge kommen dürfen sich gerne ab Mai zum Herbstritt am 5. Oktober 2019 in der Haard anmelden.

 

19. März 2019, Autor/Redaktion: Eichenberger

Bild: Britta Müller

 


Noch 1 Platz zu VOXtours frei

 

Für unser Reit-, Kutsch-, Wander- und Radelwochenende VOXtours vom (12.) 13.-15.09.2019 im Hasetal/Osnabrücker Land ist noch genau 1 Platz für eine männliche Person mit oder ohne Pferd frei.

 

Los Männer, raus aus den Puschen, rein in die Reitstiefel oder Wanderschuhe und mitkommen!

 

19. März 2019, Autor/Redaktion: Gabriele Eichenberger

 


Equitana naht mit großen Schritten

 

Der Countdown läuft! Nur noch eine Woche, dann beginnt das große, 9 Tage dauernde Pferdespektakel im Ruhrpott - die Equitana in der Gruga.

 

Der Messeaufbau hat bereits begonnen. Showteilnehmer proben emsig ihre Choreografien, Händler polieren ihre Waren und Trainer briefen ihre Reit- und Fahrschüler für deren Auftritte vor großem Publikum.

 

Klar, dass auch die VFD als Verband sowie zahlreiche Einzelmitglieder wieder mit von der Partie sein werden. Ob hinter den Kulissen, am Messestand oder im Showring, die Freizeitreiter und -fahrer zeigen Präsenz.

 

Und damit Ihr nichts verpasst, hier noch einmal wichtige Infos:

  • Öffnungszeiten 09.-17.03.2019, täglich 10 - 19 Uhr
  • Messegelände Essen, Norbertstraße, 45131 Essen. Unsere Empfehlung: Kommt per Bahn!
  • Thementage und Programm
  • Messetickets: für VFD- und PM-Mitglieder gibt's vergünstigte Eintrittkarten
  • Wegweiser: Achtung, die Messe wurde umgebaut. Neue Hallenaufteilung!

 

03. März 2019, Autor/Redaktion: Gabriele Eichenberger

 



Rechtstipp im März

Vorsicht bei Versicherungsbedingungen

 

Download
Rechtstipp_März
Rechtstipp_März.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.5 KB

Weitere Rechtsfälle und Informationen über unsere jagdreitende und gespannfahrende Rechtsanwältin Ortrun Voß gibt es hier.

 

01. März 2019, Autor: Ortrun Voß / Redaktion: Gabriele Eichenberger