"Emsland to go "

Wanderritt/-fahrt vom (10.)11. - 13. September 2020

Wochenende für Reiter, Kutschfahrer, Radler, Wanderer & Co.

 

Im Folgenden gibt es alle notwendigen Informationen und Berichte zu unserem jährlich stattfindenden Wanderreit- und -kutschfahrt Wochenende. Alle Einzelpersonen, Paare oder Familien sind herzlich eingeladen, reitend oder fahrend zu Pferd, als Gast auf einer Kutsche, als Radler, Wanderer oder Biker dabei zu sein. Eine VFD-Mitgliedschaft wird nicht zwingend vorausgesetzt. Wir freuen uns auf Dich/Euch!

 

Bei dieser Veranstaltung sorgt mindestens einer unserer VFD-Rittführer

  1. Gabriele Eichenberger
  2. Peter Niepenberg
  3. Denise Bramkamp
  4. Ulrike Schäfer-Walgenbach
  5. Sina van Cleve

unterwegs für das Wohl von Pferden, Reitern und Wanderern.

 


Bildquelle: Reiterhof Lüssing, https://www.luessing.de

Dank der Initiative unserer supertollen Nina Gögen geht es in diesem Jahr ins Reit-, Kutschfahr-, Radel- und Wanderparadies Emsland.

 

Unser Gastgeber ist der Reiterhof Lüssing in Raken an der Ems

Hier kommst Du demnächst zu den

ONLINE-Anmeldeformularen

Teilnehmer mit Pferd     oder     Teilnehmer ohne Pferd

Bitte habe noch ein wenig Geduld.

Planung, Organisation sowie Vor-Ort-Betreuung liegen in den Händen von Nina Gögen. Bei besonderen Anliegen ist sie Deine Ansprechpartnerin. Ihre Kontaktdaten stehen in der Ausschreibung.

Im Folgenden eine kurze Beschreibung, was Dich bei unserer lustigen Vereinsfreizeit in etwa erwartet:

Gemäß Homepage des Reiterhofes, ist der Reiterhof Lüssing von Wäldern umgeben und liegt direkt an der Ems. Die romantische Umgebung bietet zahllose Möglichkeiten zu Ausritten, Kutschfahrten, Wassersport und Angeln. In der grünen Umgebung finden Erholungsuchende Entspannung beim Spazierengehen, Joggen, Fahrradfahren, Schwimmen und vielem mehr. 

Hoch zu Ross auf mehr als 60 Kilometer langen Sandwegen im Landschaftsschutz­gebiet. Die leicht hügelige, wasserreiche Gegend lädt ganzjährig zu ausgedehnten Ausritten und Kutschfahrten ein. Vom Hofgelände geht es direkt in die angrenzenden Wälder und Felder. Überdies stehen 2 Reithallen, 1 Longierhalle und ein großer Außenplatz zur Verfügung. Nach Absprache ist auf den hauseigenen Weiden jederzeit Weidegang für die Gastpferde möglich.

Pferdewirtschaftsmeister Hermann-Josef Lüssing und sein qualifiziertes Team kümmern sich um die Wünsche der Reiter und Pferde.

Wir sind zu Gast auf dem Reiterhof Lüssing. Wir übernachten in Doppelzimmern zum Teil in Appartements sowie gegen Aufpreis im Einzelzimmer. Die “Rakener Reiterstube“ hat durchgehend geöffnet. Unsere Pferde ruhen sich in großzügigen Boxen aus.

Unser Vereinswochenende “Emsland to go“ richtet sich an fortgeschrittene Geländereiter sowie Kutschfahrer, Wanderer und Radler. Die Pferde sollten aufgrund der Streckenlänge ein Mindestalter von 5 Jahren haben sowie verkehrssicher sein.

Als Ausrüstung empfehlen wir einen für Reiter und Pferd sowohl passenden, als auch bequemen Wander- oder Westernsattel. Atembeengende Zäumungen sind nicht erlaubt. Hufschutz wird dringend empfohlen. Das Tragen eines splitterfreien Reithelms ist auf Wunsch der Rittführer für alle reitenden Teilnehmer verpflichtend. Sämtliche Ausrüstungsgegenstände müssen sich in einem verkehrstauglichen, gebrauchssicheren Zustand befinden.



Bilderquelle: Reiterhof Lüssing, https://www.luessing.de


***ACHTUNG !  Zu unserer Veranstaltung ist nur die Person angemeldet, von der uns eine vollständig ausgefüllte Anmeldung bis Nennschluss zuzüglich Zahlungseingang bis zwei Tage nach Nennschluss vorliegt. Wegen einer zu leistenden Anzahlung ist das Datum des Zahlungseingangs für die Teilnahme entscheidend!

 

 

Reservierungen gibt es nicht!

 

Beispiel: Wer sich heute zum Kirchdorfer Heideritt anmeldet, jedoch erst in 1 Monat die Nenngebühr überweist, wird erst ab dem Zeitpunkt der Zahlung als Teilnehmer gelistet. Sofern jedoch die maximale Teilnehmerzahl vor Zahlungseingang erreicht wird "Pech gehabt" - nicht dabei!

 

Darüber hinaus: Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen - egal ob online oder auf Papier, müssen sorgfältig und ordnungsgemäß ausgefüllt werden.

 

Das Freilassen von Feldern oder Füllen mit kryptischen Zeichen "***" bzw. sinnlosen Zahlenfolgen "000" / "123" oder dem Vermerk "wird nachgereicht", ist nicht zulässig. Wer im Augenblick keine Zeit hat, ein Nennformular vollständig und korrekt auszufüllen, sollte dies auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, wenn Equidenpass, Haftpflicht-Versicherungsschein, Reitplakette sowie eigener Personalausweis vorliegen. Jawohl, "Personalausweis", denn tatsächlich weiß so mancher nicht einmal, wann er geboren wurde.

 

Damit unsere Veranstaltungen sowie teilnehmende Personen, Pferde und Dritte versicherungsrechtlich abgesichert sind, bestehen wir auf Disziplin und Sorgfalt - schon bei der Anmeldung und erst recht im Rahmen unserer Veranstaltungen.

 

Personen, von denen uns vor Veranstaltungsbeginn keine ordnungsgemäße Anmeldung vorliegt, werden zu dieser nicht zugelassen.

 

Es gelten die Allgemeinen Veranstaltungshinweise des VFD Landesverbandes NRW sowie die Speziellen Veranstaltungsbedingungen der VFD Kreis RE e.V.

 

Allgemeine Veranstaltungshinweise des VFD Landesverbandes NRW.

 

Spezielle Veranstaltungsbedingungen für das Vereinswochenende Emsland-to-go

 

1.    Es dürfen nur Pferde teilnehmen, die haftpflichtversichert, gesund und zum Veranstaltungszeitpunkt frei von ansteckenden Krankheiten sind. Bitte Equidenpass oder dessen Kopie mit aktuellem Medikamenten-Abschnitt mitbringen.

 

2.    Für alle reitenden Teilnehmer, egal ob minderjährig oder erwachsen, gilt Helmpflicht. Wer ohne verkehrstauglichen Reithelm reitet, übernimmt die volle Verantwortung für sämtliche Folgen eines möglichen Unfalls.

 

3.    Der Teilnehmer stellt den Veranstalter von allen Ansprüchen für Sach- und Vermögensschäden frei, sofern diese nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln des Veranstalters oder seiner Hilfspersonen entstanden sind.

 

4.    Kinder und Jugendliche dürfen nur unter der Aufsicht eines Erziehungsberechtigten oder einer von ihm beauftragten volljährigen Person an dieser Veranstaltung teilnehmen.

 

5.    Im Rahmen der Veranstaltung werden geführte Ausritte angeboten. Wer ohne Rittführer alleine oder in einer Kleingruppe ausreitet, tut dies auf eigenes Risiko sowie in eigener Verantwortung für sich, sein Pferd, gegenüber seinen Mitreitern sowie Dritten. Der Veranstalter sowie seine Beauftragten sind in diesen Fällen von jeglicher Verantwortung freigestellt.

 

6.    Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Beauftragten ist Folge zu leisten. Dies entbindet den Teilnehmer jedoch nicht von seiner Verantwortung für sich und sein Pferd. Der Veranstalter kann ein Pferd wegen nicht passender oder nicht geeigneter Ausrüstung oder wegen gesundheitlicher Risiken jederzeit von der Teilnahme ausschließen. Im Zweifel entscheidet ein Tierarzt.

 

7.    Kann oder darf ein Teilnehmer an der Veranstaltung nicht teilnehmen (siehe Punkt 5), so verfällt die Teilnahmegebühr.

 

8.    Der Veranstalter behält sich die Absage der Veranstaltung vor, wenn sich bis zum 30.06.2020 nicht mindestens 20 Teilnehmer verbindlich angemeldet haben. Eventuell bis dahin von Teilnehmern geleistete Zahlungen werden in diesem Fall umgehend an sie zurück erstattet.

 

9.    Bei Rücktritt von der Anmeldung bis zum 30.06.2020, hat der Teilnehmer einen Organisationsbeitrag in Höhe von 15 EUR zu zahlen. Bei Rücktritt bis zum 01.08.2020, hat der Teilnehmer 50 % seiner Teilnahmegebühr zu tragen. Bei späterem  Rücktritt werden 80 % des Gesamtpreises zur Zahlung fällig. Abmeldungen sind schriftlich per Post (Gabriele Eichenberger, Querstraße 17, 45661 Recklinghausen) oder Email an info@vfd-re.de zu richten.

 

10. Erfolgt kein rechtzeitiger Rücktritt, bzw. kann oder darf ein Teilnehmer an der Veranstaltung kurzfristig nicht teilnehmen, oder muss ein Teilnehmer seine Teilnahme abbrechen, so verfällt die Teilnahmegebühr in voller Höhe.

 

11. Änderungen oder Ergänzungen dieser Teilnahmebedingungen bedürfen der Schriftform. Sollte eine der vorstehenden Regelungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen.